ADDIWAN - Unser kleiner Laden...

So sieht er jetzt aus!

Der erste Umzug ist geschafft, die Ladenräume sind leer. Ein Hauch von Räucherstäbchen liegt noch in der Luft...

Es ist ein großer Umbruch, mordsaufwendig, sooo viel Ware!

An unserem Ort der Zukunft liegt jetzt alles wild gestapelt. Wir haben festgestellt, dass wir in der nächsten Zeit nicht jeden Artikel erreichen können. Zum Beispiel: "In welchem Container lagen die Glockenstränge noch?" Daher werden wir unser Shopangebot für die kommenden Wochen auf folgende Warengruppen reduzieren:

  • Wolldecken
  • Zettelboxen
  • Leinenkissen
  • Schals und Tücher
  • Kerala
  • Paddykissen
  • Die Hamam-Serie
  • Räucher

Diese Gruppen werden wir in den nächsten Tagen überarbeiten und euch dann nacheinander vorstellen.

Wir möchten euch noch einmal allen für die wundervolle Verabschiedung danken, mit viel Wehmut, interessanten Erinnerungen. So viele von euch haben gesagt: "Ich komme hier seit Jahren schon her!" Auch für die vielen guten Wünsche bedanken wir uns... es war ein wunderschöner Abschied. Wir bleiben erstmal über den Shop in Kontakt und halten euch auf dem laufenden.

Euer ADDIWAN-Team

>> GUTSCHEINE <<

Wenn ihr noch einen Gutschein habt und einlösen möchtet, kontaktiert uns bitte unter mail@addiwan.de

>> LIEFERZEITEN <<

Wir bemühen uns wie immer, schnell zu verpacken und zu versenden. Da wir parallel ausziehen, bitten wir um Verständnis, dass die Lieferzeiten im Februar etwas länger sind.

>> SELBSTABHOLUNG <<

Da der Laden geschlossen ist, fällt die Möglichkeit der Selbstabholung leider weg. Wir schicken die Bestellung aber gerne zu euch.

Wir importieren unsere Heimtextilien überwiegend direkt aus Indien, Marokko, der Türkei und der Ukraine und weiteren Ländern.

Da wir kein Konzern sind, können wir uns den Luxus leisten, unsere eigenen Werte zu leben: Das bedeutet, wir arbeiten mit Händlern und Herstellern, die wir mögen und denen wir vertrauen.

Wir möchten unseren Hersteller - Ländern etwas zurückgeben, indem wir an Projekte spenden, die z.B. den Eltern ein kleines Gehalt zahlen, wenn sie ihre Kinder zur Schule schicken, die Micro-Kredite finanzieren oder spezifisch Frauen ausbilden, CCM und weitere.